Donnerstag, 29. März 2012

Zwillingspiraten

Guten Morgen ...

mühsam ernährt sich das Eichhörnchen ;o)
In meinem Nähzimmer habe ich mir jetzt alle wichtigen "To Do's" auf dem Fußboden ausgebreitet und nun wird langsam aber stetig abgearbeitet ...

Den Anfang machen zwei Piratenshirts.




Herr Sohnemann ist am Wochenende bei zwei kleinen Piratenfans zum Geburtstag eingeladen. Da ich im Kindergarten in letzter Zeit auffallend oft wegen meiner Kindershirts, die Herr Sohnemann trägt, angesprochen werde (darüber freue ich mich tierisch!), traue ich mich jetzt auch mal, zwei Shirts zum Geburtstag zu verschenken :o)







Nun hoffe ich, die beiden süßen Piraten freuen sich über die Shirts...
Es ist das erste Mal, dass ich meine Sachen für Kita-Kinder zum Geburtstag verschenke...

Mir macht das Jungenshirt-Nähen so einen Spaß, dass ich schon länger mit dem Gedanken spiele, sie vielleicht irgendwann auch zu verkaufen. Aber es gibt doch schon soooo viel und sooo viel Tolles, z.B. auf dawanda....
Aber ich werde so oft gefragt, kannst du nicht für meinen Sohn.... Und ich würde so gern, wenn das nicht immer mit Stoff-, Material- und Zeitkosten verbunden wäre.
Und was soll man bei Freunden auch für einen Preis dafür verlangen? Nein - das mag ich nicht...
Nun überlege ich: Sollte ich? Sollte ich nicht?
Ich weiß es nicht.... Ich trau mich nicht ... ;o) (schon allein wegen der Anmeldung des Gewerbescheins und dem ganzen Hickhack...)
Was meint ihr? Könnt ihr mir dazu raten oder eher abraten? Wie sind eure Erfahrungen?
Ich würde mich sehr über "Berichte" freuen :o)

Ganz liebe Grüße an euch :o)

PS:
Zum Trigema-Paket:
Ich hatte mir blau, schwarz und dunkelgrün gewünscht - und GENAU diese Farben kamen auch! :o) Also, ich kann das Angebot aus meinem letzten Post ganz unbedingt nur weiterempfehlen :o)

Kommentare:

  1. Schön sind die geworden! Da werden sich die Beschenkten sicherlich seeeeeehr freuen!

    AntwortenLöschen
  2. ja und warum solltest Du Dich das nicht trauen?????????

    Deine Shirts sind so toll, die müssen doch jedes Kinderherz höher schlagen lassen!!

    LG Agnes

    AntwortenLöschen
  3. Na wenn die nicht gut ankommen, dann sind die Beschenkten doch keine Piratenfans. Die sehen einfach Klasse aus.

    Liebe Grüße

    Beate

    AntwortenLöschen
  4. Die Kinder werden die Shirts lieben, genau das Richtige für kleine Jungs. Da wirst Du für die nächsten Einladungen wohl noch einiges nähen müssen ;-).
    Ich nähe nur für unsere Familie oder es wird mal was Selbstgenähtes als Mitbringsel oder für ein Baby oder liebe Freunde verschenkt. Nähen auf Bestellung setzt mich unter Druck, und es wäre für mich kein Hobby mehr. Aber das mußt Du selbst für Dich entscheiden. Kunden hättest Du bei so tollen Shirts auf jeden Fall.
    LG
    Annette

    AntwortenLöschen
  5. Die Shirts sind klasse und kommen sicherlich sehr gut an!!!

    Zum Rest: Ich will ja hier niemanden zur Schwarzarbeit animieren, aber probier es doch erstmal so und guck, wie Du mit der Zeit überhaupt klasr kommst! Nicht, dass Du den ganzen Gewerbetüdelü einreichst und dann merkst, dass Dir das Nähen unter Druck gar keinen Spaß mehr macht. Das wäre ja auch mehr als ärgerlich. Ich lehne mich vielleicht weit aus dem Fenster, aber ich denke, das fast alle auf diesem Wege anfangen. Völlig zu Recht und auch legal! Denn Privatverkäufe sind in einem gewissen Umfang durchaus erlaubt. Und Du wirst ja sehr schnell feststellen, ob es für ein (Klein-)Gewerbe reicht oder nicht.

    Viel Erfolg! Vom KÖNNEN her hab ich da bei Dir keine Zweifel, Deine Shirts sind der Oberhammer!

    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  6. cool, da werden sich die kleinen piraten tierisch freuen.

    könntest du nicht bei einem weihnachtsmarkt oder so mitmachen, da braucht du keinen gewerbeschein, nähst im laufe des jahres und bist nicht unter druck. so kannst du dann sehen , wie die sachen und preise ankommen. wenns gut läuft schaust du dann weiter.
    so mach ich es und habe im laufe des jahres immer mal wieder eine anfrage, mehr will ich nicht.

    AntwortenLöschen
  7. Sind die süss :-))) Tolle Shirts,

    lg

    melly

    AntwortenLöschen
  8. Soweit ich weiß, ist ein Kleingewerbeschein nicht sooo aufwändig, aber du musst dann halt Rechnungen schreiben und so. Wenn es Aufträge aus dem Bekanntenkreis sind, würde ich aber erstmal "unter der Hand" anfangen. ich nähe auch manchmal Kleinkram für Freundinnen, merke aber, dass es mich doch unter Druck setzt, denn dann soll es natürlich ganz besonders perfekt sein.

    Ich freue mich jedenfalls sehr für dich, dass du für deine tollen Shirts so eine Resonanz in der Kita bekommst! Hast du ja absolut verdient :-)

    Liebe Grüße
    von Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Zum Kleingewerbetum kann ich dir leider auch nicht raten und nicht abraten... manchmal bin ich einfach nur froh, nach Lust und Laune nähen zu können... wann ich will, was ich will, für wen ich will. Das bringt zwar kein Geld, ist für mich aber purer Luxus!!!!
    Auf alle Fälle hättest du Chance auf Stammkundschaft, denn deine Applikationen sind spitzenmäßig und wer die einmal gesehen hat, wird sie immer wieder haben wollen!
    Diese Shirts sind der Beweis: toll, toller, aennie!!
    Ganz liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  10. Tja, was soll ich dir raten: deine Shirts sind genial und du würdest ganz sicher Abnehmer finden.Es ist nur leider so, dass heute viel für wenig Geld erwartet und ich denke das macht denjenigen zu schaffen,die viel Liebe und Herzblut reinstecken.
    In jedem Fall möchte ich dich ermutigen mehr für Freunde oder Kigakids zu nähen.Ich habe selbst im Kiga mal was selbstgenähtes bekommen und das hat mich so unendlich gefreut. Eine größere Freude hätte man mir nicht machen können. :)
    Die Piratenshirts sind sooo toll - wenn sie nicht gefallen, ich würds nehmen ;)

    AntwortenLöschen
  11. Ja,mir geht es da ähnlich wie dir. Das Problem ist ja, daß du als nicht Gewerbebetreibende die Stoffe nicht zum Einkaufspreis bekommst, d.h. du musst die Materialkosten dann auch auf deine Käufer umwälzen. Dadurch wird so ein Shirt nicht billig, denn gerade die Applis dauern ja so seine Zeit. Wenn du es ehrenamtlich machen willst, nur zu ;). Ich habe allerdings gemerkt, daß auch Freunde und Bekannte bereit sind, für ein handgenähtes Unikat mehr auszugeben, wenn man ihnen die Rechnung für das Material zeigt. Ansonsten gibts ja ClamottenAnton oder H***es&M***ritz...
    Viel Erfolg bei der Entscheidungsfindung wünscht dir Bine

    AntwortenLöschen
  12. Genial! Woher hast Du den "hautfarbenen" Stoff für die Applikation?
    Ich schätze, 20-25€ dürfen es schon sein, mindestens, mit so einer aufwendigen Applikation sicher auch noch mehr. Kannst ja mal bei dawanda vergleichen.
    Viel Erfolg!

    AntwortenLöschen

Ganz herzlichen Dank dafür, dass du dir Zeit nimmst, um mir hier eine Nachricht zu hinterlassen!
Ich freue mich sehr darüber und schicke liebe Grüße
aennie