Donnerstag, 21. März 2013

21 x 3 oder Happy-Down-Syndrom-Day!


Heute ist ein Tag für Menschen mit Down-Syndrom!

Zitat aus dem wunderbaren Blog von Sonea (besser kann man es nicht formulieren):

"[...] welches Datum könnte sich für diesen Tag besser eignen als der 21.03. ? Schließlich haben Menschen mit Down-Syndrom das 21. Chromosom 3 Mal in jeder einzelnen Körperzelle. Also "einfach mehr drin" als Du und Du und vielleicht auch Du.

Aber was soll bitte falsch sein an einer Extra-Portion Charme? An einer übersprudelnden Lebensfreude? An einem  unbremsbaren Dickkopf? Und an bedingungsloser Liebe? Was ist verkehrt an einem Menschen, der einfach nur Mensch ist? Und wenn nichts daran auszusetzen ist; warum werden heute noch 95% aller pränatal diagnostizierten Fälle von Down-Syndrom abgetrieben? (Tendenz steigend...)"







Und jetzt schaut in die Augen der kleinen Sonea und besucht ihren Blog!

Und dann frage ich:  
Wie kann man nur auf so eine Idee kommen??!!


In diesem Sinne herzlichen Glückwunsch an die süße Sonea und allen anderen Menschen mit Down-Syndrom auf dieser Welt - wir könnten alle ein bisschen mehr von diesem 21. Ding gebrauchen!


Liebe Grüße von

aennie


Kommentare:

  1. Ja du hast recht!!! Und daher haben wir auch bei keinem Kind irgendwelche zusätzlichen Untersuchungen angestrebt. ICH hätte nie im Leben GOTT "spielen" können!
    Deinem Link kann ich leider nicht folgen :-(

    Lieben Gruß von der
    Elli

    AntwortenLöschen
  2. Ich teile deine Meinung voll und ganz und bin um die Erfahrungen froh die ich machen durfte in der schulischen Begleitung von Barbara, Helene, Tony und Tobias. Sie haben mich reicher gemacht und möchte sie nicht missen....ich habe in meinem Leben schon soooo viele Kinder ein Stück ihres Lebens begleitet, aber so nachdrücklich in Erinnerung geblieben sind mir nur wenige so wie diese vier!
    Und doch möchte ich nicht urteilen, über werdenen Eltern die sich dieser Herausforderung nicht stellen wollen/können.
    Ich habe auch Ehen scheitern sehen, weil sie der Belastung nicht gewachsen waren.
    Und ich habe auch Geschwister leiden sehen, weil sie immer an 2. Stelle standen/stehen mussten.
    Und ich habe 2 Freundinnen, die ihre behinderten Töchter über alles lieben, denen aber auch schon der Gedanken gekommen ist, was sie gemacht hätten, wenn sie vor der Geburt die Diagnose gewusst hätten......

    Allen Menschen mit Down-Syndrom einen schönen Ehrentag heute, auf dass er ihre Mitmenschen sensibilisiere!!

    lg dir
    Veronika

    AntwortenLöschen
  3. Natürlich ist die Kleine süß. Natürlich ist jeder "zuerst Mensch". Dennoch sollte man Menschen, die sich gegen ein behindertes Kind entscheiden, nie einen Vorwurf machen. Leicht macht sich sicher niemand so eine Entscheidung. Aber bei aller "Lebensfreude, Liebenswürdigkeit und Freundlichkeit" - Tatsache ist auch, dass diese Kinder nie ein eigenständiges Leben führen können, dass sie vieles nie verstehen können, nie einen Beruf ausüben können, nie ohne Hilfe sein können - wie lebenswert ist das? Sehr? ein bisschen? gar nicht? ...auch solche Gedanken sollte man zulassen.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,
    Toll so an die lieben Menschen zu erinnern, welche doch von vielen diskriminiert werden.
    Schön auch so mal wieder daran erinnert zu werden!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Danke
    Jeannette

    AntwortenLöschen
  5. Hmmmm, da weiß ich doch gleich wieder, warum ich Dich so mag. :o)

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  6. Du sprichst mir aus der Seele!!!

    Glg Verena

    AntwortenLöschen
  7. Ja da hast du leider recht das verstehe ich auch nicht... :'(

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Aennie,
    ich habe selber einen Sohn mit Down Syndrom und habe mich für ihn entschieden ,es ist nicht immer leicht aber ich möchte ihn nicht in meinen Leben missen .Auch finde ich hat jeder ob Behinderung oder nicht ein Lebensrecht,wie andere entscheiden müssen sie wissen und auch mit ihrer Entscheidung Leben.Was ich mir wünsche ist Akzeptanz und normalen Umgang unserer Gesellschaft,weil ich bin der Meinung in unserer heutigen Zeit können wir ganz viel Offenheit und nicht gestellte Herzlichkeit von Menschen mit Behinderungen mitnehmen.Und ausserdem glaube ich das auch Menschen mit Trisomie 21 ein eigenständiges Leben sowie einen Beruf ausüben können aber auf ihre Art und Weise und dies ist aufjedenfall Lebenswert.Eigentlich wollte ich nicht posten aber mir war es wichtig dies einmal zu sagen.,und ich finde es toll das du darüber geschrieben hast.Ich wünsche dir einen schönen Tag und danke für die tollen Inspirationen auf deinem Blog

    Liebe Grüße

    Ylva

    AntwortenLöschen
  9. "Tatsache ist auch, dass diese Kinder nie ein eigenständiges Leben führen können, dass sie vieles nie verstehen können, nie einen Beruf ausüben können, nie ohne Hilfe sein können [...]" - WTF? Eine Tatsache? Was muss das für eine kleine Welt mit kleinem Horizont sein.... Ein WIRKLICHER Fakt (und keine verallgemeinernde, unfundierte, bornierte, persönliche Auffassung) ist, dass seit nunmehr einigen Jahren Pablo Pineda nach seinem regulären Universitätsstudium als regulärer Lehrer an einer regulären spanischen Schule unterrichtet. Als Mensch mit Down-Syndrom. Und er ist - wenn er auch der erste Europäer mit Down-Syndrom und Universitätsabschluss - bei WEITEM nicht der einzige mit dieser Diagnose, der einen Beruf ausübt und sein Leben "normal" und selbstständig meistert.

    http://www.naturheilt.com/Inhalt/Mehr_Downsyndrom.htm
    http://www.news4teachers.de/2012/03/europas-erster-akademiker-mit-down-syndrom-ist-lehrer/

    Zitat Pineda: "Bei uns Menschen mit dem Downsyndrom ist es wie bei anderen Menschen. Die einen lernen schneller, die anderen langsamer. Und manche lernen es nie." - Viel mehr ist dazu eigentlich nicht mehr zu sagen.

    Ich wurde am 21.03. geboren und freue mich, dass der Tag Menschen mit Down-Syndrom gewidmet ist - was hoffentlich dazu beiträgt, die Öffentlichkeit über Irrtümer und Fehleinschätzungen bezüglich dieser genetischen Disposition aufzuklären.

    In diesem Sinne grüßt

    Moki

    AntwortenLöschen

Ganz herzlichen Dank dafür, dass du dir Zeit nimmst, um mir hier eine Nachricht zu hinterlassen!
Ich freue mich sehr darüber und schicke liebe Grüße
aennie