Freitag, 22. März 2013

LA or KA that's the question!



Ganz, ganz herzlichen Dank für eure zahlreichen, teilweise sehr wortreichen und wortgewaltigen Kommentare zum gestrigen Tag und Thema, in denen ich eigentlich ausschließlich eure Zustimmung lesen konnte. Ich freue mich riesig, dass ihr meine Leserinnen seid :)

 ___________________________


Und so kehre ich heute wieder zum eigentlichen Inhalt meines Blogs zurück und starte dies mit einer Frage:


Was trägt ein Sommerbaby? 






LangArm oder KurzArm?
 
Da mein erster Sohn ein Winter-/Frühlingbaby war, war die Kleiderwahl ziemlich einfach: 
warm und muckelig musste es sein.



Nun, im Juli, angenommen bei 35 Grad: 

Trägt ein Neugeborenes da nur KurzArm?






Oder trägt es LangArm, um die kleinen Ärmchen trotzdem zu schützen?




Oder trägt es KurzArm und etwas darüber? 

Oder Langarm und Hose?

Oder?
Oder?
Oder?
Und was mache ich bei 25 Grad?


Sicherlich macht man dann, wenn es soweit ist, instinktiv (fast) alles richtig, doch im Vorfeld, bei Planung der Nähvorhaben, habe ich einfach so keine Ahnung. 

Könnt ihr mir ein bisschen helfen? Das wäre lieb :)

Stoffe
Kurzarmbody: Jersey "Grüner Klee" von Liandlo via Takatuka Stoffe; brauner Baumwollinterlock aus dem ortsansässigen Stoffladen; 
Langarmbody: Jersey von Znok-Design (aus einer früheren Saison) - ein Geschenk meiner Mutter, damals leider zu spät/schon zu uncool für meinen Sohn, blauer Baumwollinterlock aus dem ortsansässigen Stoffladen
Schnitt:
Regenbogen-Body von Schnabelina - kostenlos und dafür ein ganz herzliches Dankeschön!


Liebe Grüße von

aennie



Kommentare:

  1. Huhu

    Also mein Großer ist am 23. Juli geboren und trug fast nur Langarmbodys. Auch für das zweite - da ist der Entbindungstermin 30. Juni - plane ich wieder nur mit langen Ärmeln. Dann lass ich lieber mal das Oberteil weg oder zieh nur eine dünne Hose an. Aber diese Mini-Arme ganz ohne Sonnen/Wind/Kälte...-Schutz passt mir irgendwie nicht.

    Hach ja - 25 Grad... wenns nur so wäre ;)

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Die Bodys sehen toll auch!
    Kann dir bei deiner Frage leider auch nicht helfen, meine beiden sind Herbst-/Winterkinder...
    Vielleicht am besten beides?

    Ganz liebe Grüße!
    Britta

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Aennie,

    meine beiden Großen sind im Juli geboren, 2005 und 2008. Ich hatte keinen einzigen LA-Body, hab ich auch nicht gebraucht. Es war eher so, dass ich dann noch ein paar KA-Spieler geholt hab, als die Mäuse jeweils 1 Monat alt waren. Es war einfach so warm, dass so ein Spieler über der Windel reichte.
    Im ersten >Monat hatten sie schon noch LA an, da waren sie ja quasi frisch geschlüpft und benötigten etwas extra Wärme.
    Also ganz für den Anfang einfach ein paar LA-Shirts für über den KA Body reicht, dann darf es auch ruhig nur ein KA Body, Spieler oder Shirt sein :-)

    LG Coyo

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab ein Juli- und ein AugustKind. Am liebsten mochte ich Kurzarmbodies. Meistens ist es eh so warm dass das ausreicht. Wenns etwas kühler war mochte ich dünne Hosen dazu gern und einfach ein Langarm-shirt darüber. Gute Diesnte leistete auch ein Wolljäckchen, für kühle Abende. Dazu eine dünne Mütze um die kleinen Ohren vor Wind zu schützen. Und nachts am liebsten Langarmbodie und Pucksack. Es hängt halt viel vom Wetter ab. Du findest bestimmt das Richtige für den kleinen Mann und ich bin schon gespannt auf Deine Werke :-)
    Alles Liebe und ich hoffe ich konnte ein bisschen weiterhelfen, Carmen

    AntwortenLöschen
  5. ohja, die frage hab ich mir jetzt beim vornähen auch gestellt und habe ienfach beides gemacht. und da obwohl meine tochter ja auch ein sommerbaby war, aber ich habe keine ahnung mehr, wie ich das gehandhabt habe. diese demenz, ist ja nicht so, dass das jahrzehnte her ist, sie ist ja noch nichtmal 2 jahre alt :-D

    ne, ich glaube, sie hat nur an den wirklich warmen tagen kurz getragen. so viele heiße tage haben wir hier ja aber auch nicht.

    lg, kitty

    AntwortenLöschen
  6. Also mein Juli Kind hat beides getragen! Praktisch war trotzdem einfach ein LAbody, entweder mit Hose oder ohne ;-)
    LG
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  7. Aaalso, der Jüngste ist ein Sommerbaby (3.6.) und hat fast nur Langarm trotz 30 Grad getragen. Erstens: liegt das Kind bestimmt nicht bei der Hitze draußen ohne Schirm und auch nicht stundenlang. Zweitens: die liebe Sonne brennt auch im Schatten ganz hübsche Flecken in die Haut. Daher würde ich eher mehr LA als KA nähen. Ist aber nur meine Meinung.
    Liebste Grüße,
    Bine

    AntwortenLöschen
  8. Also, ich hatte ein Juni- und ein Juli-Baby und kann sagen: es braucht LA und KA! Wir leben doch in Deutschland und da hat es auch im Sommer eingige/ viele Unter-25-Grad-Tage ;-) Beide Bodies so eh so toll, dass sie unbedingt getragen werden müssen.
    Liebe Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen
  9. Meine ist ein Sommerkind und hat beides getragen. KA-Sachen oder ganz ohne Arm, wenn es warm war und LA-Sachen waren praktisch zum Schlafen oder wenn es doch mal kühler war.
    Auch heut noch läuft sie am liebsten leicht bekleidet herum.
    Liebe Grüße
    Conny

    AntwortenLöschen
  10. Wie auch immer... er wird auf jeden Fall das best gekleidetste Baby sein, das ich "kenne" ;o)

    Die Unsicherheit verstehe ich nur zu gut... Vincent ist ja auch ein Julikind und zwischendurch war es sehr warm. Kurzarm kam aber nur sehr selten in Betracht und nur drinnen. Draußen dann doch lieber Langarm.

    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  11. Ich hab ein Junikind. Da waren am Anfang langarm und mit paar Wochen dann kurzarm Bodies angesagt. Daher machst Du mit beiden nichts falsch :-)
    Liebe Grüeß
    Johy

    AntwortenLöschen
  12. Ganz am Anfang würde ich dem Baby sicher lange Ärmel anziehen - es sei denn natürlich, du merkst dann, dass es schwitzt. Aber ich denke, das musst du dann einfach feststellen. Ich hab ja ein Herbst- und ein Frühlingskind, kann also nur bedingt mitreden. Meine hatten dann schon Babyspeck im Sommer und das sieht sooooooo süß ohne Ärmel aus :o)

    GLG, Luci

    AntwortenLöschen
  13. Hallo,

    mein Großer kam anfang Juni und hatte den ertsen monat nur langarm Bodys an. Ab einem Monat hat er dann mehr speck auf den Rippen und es gab dann kurzarm bei 35grad.
    Bei dem kleinen hatte ich die ersten zwei monate nur langarm weil er einfach nicht zunehmen wollte und immer gefroren hat.
    Also ich würde sagen wenn die babys frisch geschlüpft sind LA und wenn es wirklich heiß sein sollte dann KA aber bei schlafen würde ich das Baby mit dem schpucktuch(sauber natürlich!) zudecken.
    Liebe Grüße
    Ira

    AntwortenLöschen
  14. Hallo, auch ich habe erst ein Dezember Schneebaby gehabt und dann ein Augustbaby. Kann deine Frage also gut verstehen. Unser kleiner Mann hatte aber fast auch nur Langarmbodys, wegen der Sonne. Auch wenn sie natürlich dieser nicht direkt ausgesetzt sind. Jede dünne Stoffschickt ist eben auch ein Sonnenschutz! Für drinnen gab es den ein oder anderen Kurzarmbody oftmals aber auch nur Windel und T-Shirt :-). Beliebt war auch die Kombi Langarmbody mit dünnem Pucksack. Aber instinktiv werdet ihr schon das richtige machen! Ganz liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Aenni,

    meine Tochter ist auch ein Julikind. Und an dem Julitag, an dem sie geboren wurde, war es 15°C "warm"... Sie ist eigentlich seit jeher ein Zwiebelkind :D Damit ist man immer auf der sicheren Seite...und dadurch lassen sich um so mehr tolle Klamotten präsentieren ;0)

    Liebe Grüße!
    Marina

    AntwortenLöschen
  16. Also am besten du nähst noch einen Schneeanzug, ich glaube nicht mehr dran, dass es Sommer überhaupt gibt!!!

    Nee, Spass, ich glaube, ich würde den größeren Teil LA-Bodies machen, die frisch geschlüpften sind ja nunmal einfach zart. Und eh dann der erste Speck da ist, ist es ja sicher Mitte/Ende August, da ist es ja tendenziell auch nicht mehr brüllend heiss (gut, TENDENZIELL liegt Ende März auch nicht 20cm Schnee...). Vielleicht würde ich noch einige KA-t-Shirts nähen und entweder so oder über einen LA-Body in Uni ziehen. Diesen Lagenlook hab ich auch immer gerne gemacht.

    Viele liebe Geüsse vom Frollein

    AntwortenLöschen
  17. Leider kann ich dir nicht weiterhelfen. Ich habe ein Februar- und ein Septemberkind.
    Ich glaube ich würde mehr Langarmbodys nähen wegen der Sonne. Und superheiß ist es ja doch nicht so oft.

    Liebe Grüße! Katrin

    AntwortenLöschen
  18. Ich hab mit Mai und Juni zwei Sommerbabys, beide hatten im ersten Sommer vor allem Langarmbodys an, dazu leichte Hosen aus dünnem Jersey. Klar war auch mal ein kurzarm dabei, aber eher als Ausnahme. Viel Spaß beim planen.

    AntwortenLöschen
  19. Ich kann mit Mai und Juni Kindern auch nur für LA plädieren. Die Babyhaut ist sonst garnicht gegen UV Strahlung geschützt, da wirds mir ganz anders. Schäden werden im Kindesalter gesetzt und so. Nenn misch Schisser, aber ich mag meine babys lieber dünn ganzkörperbedeckt. Also LA Body und Hose oder Overalls.

    AntwortenLöschen
  20. Also wenn der Sommer so wird wie der letzte, dann Langarm. Wir hatten meist einen Langarmbody an und dann ne Hose drauf. Aber wir hatten auch kurzärmelig an.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  21. Ich finde es kommt drauf an... bei 25 grad windstill würde ich sagen kurzarm und eine weste mitnehmen... bei 30 grad windig langarm... mit der zwiebellooktechnik macht man nichts verkehrt... auf jedenfall eincremen nicht vergessen und keine direkte sonnenstrahlen da babys haut sehr empfindlich ist :)
    gruß tiiwee (die ein winterkind hat)

    AntwortenLöschen
  22. Ich habe eigentlich auch eher ein Winterkind (Januar), aber meine hat im Sommer sehr viel LA-Bodys aus Wolle-Seide getragen (die Stoffe sind leider nicht so hübsch, bzw. ich habe noch keine hübsche Variante gefunden), aber so konnte man sich die Sonnencreme an den Armen sparen und das Material ist auch beim Schwitzen ganz schnell wieder trocken und einfach super angenehm. Ansonsten würde ich generell auf einen Elastan-Anteil achten, da dann der Sonnenschutz deutlich besser ist als bei reiner Baumwolle :-)
    Deine Bodys sehen - wie all Deine anderen Sachen - einfach toll aus!

    Liebe Grüße,
    Heike

    AntwortenLöschen
  23. also wenn du mit dem kindlein draussen bist, unbedingt langarm. egal wie heiß. kann ein dünner jersey sein, soll aber das ganze kind bedecken, weil die babyhaut extrem empfindlich ist. da geht es überhaupt nicht um die temperatur, nur um den sonnenschutz und der ist wichtig, gerade bei so winzlingen.
    du wirst das alles ganz wunderbar machen und ich bin sicher, der winzling wird prächtig wachsen und gedeihen und hoffentlich viel schlafen, damit wir immer wieder neue sachen von dir bewundern können.

    alles liebe, tina

    AntwortenLöschen
  24. Also ich kann da überhaupt nicht mitreden, finde aber auf jeden Fall beide Bodys, die du genäht hast, super schön!! :-) Viel Spaß weiter beim Vorfreudenähen!!

    Alles Liebe,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Aennie, wir hatten Sommer-Frühchen und als die aus dem Krankenhaus kamen, gab es auch bei 27° nur Langarm. Auf jeden Fall immer besser als Sonnencreme, und außerdem kühlt so ein Winzling ja bei nackter Haut viel schneller aus als bei einem dünnen jersey. Wenn's knalleheiß ist, geht's sicher auch anders, aber dann bist Du wohl eh nicht in der prallen Sonne. Also Langarm nähen und auf den Winzling freuen! Alles Gute! Cloud.

    AntwortenLöschen
  26. Hallo Aennie,

    unser Sohn ist am 01.08.2010 geboren und es war wirklich warm. Da unser Kinderarzt von Sonnencreme im ersten Jahr abgeraten hatte, haben wir dem kleinen immer was Langärmeliges angezogen meist ein leichtes Jäckchen über dem Body. Oder wenn wir unterwegs waren Kurzarm aber im Tragetuch und somit ja auch geschützt. Für die Beinchen hatten wir Beinlinge von Freunden bekommen. Super und unverzichtbar! Zu den Bodys im Allgemeinen: am besten zum Wickeln. Unserer haßte alles, was über den Kopf musste. Sicher kommt es auch auf das persönliche Wärmeempfinden des Kindes an. Unserem Sohn ist eigentlich immer warm, selbst wenn ich neben ihm schon bibbere und dass war auch schon seit dem ersten Tag so...

    Ich wünsch Dir alles Gute!

    VG Kathy

    AntwortenLöschen
  27. griaß di aennie,
    ich habe auch 2 sommerbuben und habe auch fast ausschließlich lang angezogen...der sonne wegen. die strahlung ist so böse und sonnencreme sollte man im 1.jahr noch nicht benutzen. die kleinen schwitzen eh noch nicht so und du setzt es ja auch nicht der puren sonnenstrahlung aus und im schatten ist es dann auch nicht so warm. aber du wirst instinktiv sicher das beste für dein kind machen:-)!!! sommerbabys sind so cooooooooooooool;-)...lach!
    alles gute dir und dem nachwuchs
    lg
    anke

    AntwortenLöschen
  28. Hey Aennie,
    ich würd sagen Du machst das wohl genau richtig ;) Beides ist wohl angebracht. Immerhin leben wir in Deutschland und die richtig heißen Tage sind nicht soo häufig. Ich denke mit dem Zwiebellook ist man für unser MischmaschWetter immer gut gerüstet.
    Ich freu mich auf weitere schöne Modelle von Dir. Ich liebe Deinen Stil!!

    LG Verena

    AntwortenLöschen
  29. Ich glaube, dass kommt sehr aufs Kind an: Warm- oder Kaltblüter quasi ;)
    Mein Sohn hat immer geschwitzt ohne Ende, wodurch er im Sommer nie mehr getragen hat als eine Schicht, diese dann aber draußen meist in der langen Variante zum Sonnenschutz!

    AntwortenLöschen
  30. Ich bin für Langarm und sage: Wunderschöne Bodys hast Du genäht!

    lg

    Rosi

    AntwortenLöschen
  31. Das ist ja hier die perfekte Frage für mich, denn nach dem Wintersonnenkäferkind im Januar wirds diesmal ein Juli-Sommersonnenkäferkind. Mit der Näherei werde ich aber wahrscheinlich erst im Mutterschutz beginnen können, denn vorher tobt der Arbeitsalltag und vier Mai-Juni-Reisen stehen auch noch an ... jetzt wird aber erstmal neugierig verfolgt, was deine Leser dir geraten haben ...

    AntwortenLöschen
  32. Jetzt habe ich mich bis hier her durchgelesen... du nähst wirklich wunderbare Dinge.. großes Lob! Auch wir bekommen ein Juli-Kind und so habe ich mir schon oft die gleiche Frage gestellt... Unser Kind wird viel gebrauchtes von Freunden bekommen und selbstgenähtes von Mama :-) Und deine tollen Werke sind sicherlich große Inspiration!
    An den Regenbogen-Body habe ich mich immer noch nicht getraut... wieso eigentlich nicht?! Die sehen so prima aus!
    Viele Grüße Anny

    AntwortenLöschen

Ganz herzlichen Dank dafür, dass du dir Zeit nimmst, um mir hier eine Nachricht zu hinterlassen!
Ich freue mich sehr darüber und schicke liebe Grüße
aennie