Montag, 9. September 2013

My [baby]kid wears ... Cowboy










Am heutigen Montag trägt das Baby einen Susalabim-Cowboy auf  Ottobre-Strampler, dem ich die originalen Kniepatches geklaut habe, um sie durch westernstylische Sterne zu ersetzen - piffpaff
Dazu gibts ein passendes Shirt mit appliziertem Stern auf dem Ärmel.










Stoffe:  petrolfarbener Sweat von Stoff und Stil; orangefarbener Baumwollinterlock von alfatex, weißer Baumwollinterlock von hier, Jersey für Applikation aus meiner Restekiste
Schnitte: "Crawler" Nr. 3 aus der Ottobre 4/2013; Shirt nach Schnabelinas Regenbogenbody
Stickdatei: Felows on Shirts von Susalabim via Kunterbuntdesign



Leider überzeugt mich die Passform des Stramplers am Kind nicht wirklich :(
  1. Mein Sohn wächst gerade erst in Größe 62 hinein. Der Strampler sollte eine 62 sein, fällt aber so knapp aus, dass wir ihn wohl nur noch 1-2 Mal tragen können :(
  2. Beim Tragen stellen sich die Spitzen der Träger nach oben, was etwas doof aussieht - kann aber auch daran liegen, dass die Träger durch die Knappheit einfach schon zu sehr unter Spannung stehen.
  3. Die Lösung des Vernähens der Einfassstreifen an den Spitzen der Träger finde ich furchtbar unglücklich. Denn auf der Rückseite sieht man den umgeklappten Stoff. Hier würde ich beim nächsten Mal den Stoffüberstand einfach ganz nach innen schlagen oder auf solche Spitzen verzichten.
  4. Die Position der Kniepatches ist meiner Meinung nach zu tief angesetzt (meine Sterne sitzen exakt da, wo im Originalschnitt die dafür vorgesehenen ovalen Patches sein sollen). So hängen sie etwas unterhalb des Knies :( Dies ist aber nicht mit der zu knapp ausgefallenden Größe zu entschuldigen, denn würde die falsche Position daran liegen, müssten sie wohl zu hoch sitzen, oder irre ich mich? ;) ).

Für den nahenden Herbst und Winter finde ich diese "Ganzkörperanzüge mit Füßen" gerade in der Trage wahnsinnig praktisch - allerdings suche ich weiter nach einem perfekten Schnitt!
Ich wäre euch über jeden Tipp dankbar (oder die liebe Pauline alias Klimperklein entwirft bitteschön noch schnell einen, denn da kann man sich ziemlich sicher sein, es passt perfekt ;) )

Die heutige Babykreation stelle ich gleich noch bei Fräulein Rohmilch ein, die montags immer die Kinder-Selfmade-modenschau anleitet und zu Made4Boys, der Linkparty für nähende Jungsmamas :)

Ganz liebe Grüße

aennie


Kommentare:

  1. Süßer Strampler!
    Aber evtl. liegt das mit dem zu knapp ja am Sweat? Da soll man doch eher eine Nummer Größer machen.
    Bastel die Füße doch einfach an Paulines Stramplerschnitt dran, müsse doch eigentlich funktionieren ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo :)
      Das könnte natürlich sein. Allerdings ist er in der Ottobre auch mit Nickistoff vorgegeben und damit auch mit einem etwas dickeren Stoff als Jersey. Vielleicht ist Nicki aber dehnbarer als Sweat und weicher. Allerdings sind die Füße trotzdem zu klein und die Patches bleiben wohl auch da zu tief - leider :(
      Ganz liebe Grüße

      Löschen
  2. Sieht sehr süß aus! Schade, dass der Strampler bald zu klein sein wird. Ich hab mit der Größe bei Babyschnittmustern der Ottobre bisher nur gute Erfahrungen gemacht.

    LG Krissy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Krissy,
      danke - bisher hat es bei den Ottobre-Schnitten bei mir auch meistens hingehauen, bis auf ganz wenige Ausnahmen - dieser hier ist dann wohl eine davon :(
      Ganz liebe Grüße

      Löschen
  3. Deine Nähprobleme kenne ich! Mich überzeugen die Ottobre-Strampler-und Spielanzüge auch nicht. Zumal es unnötig ist, eine Teilungsnaht am Rücken zu haben, wenn man einen Zwickel in den Schritt näht. Einen solchen Schnitt habe ich auch vergeblich gesucht, obwohl es im Burdasammelsurium einen gibt. Ich habe einen Burdaspielanzug genommen, mit "Füßen" versehen (aus der Ottobre) und dann nach einem Latzhosenschnitt von Burda (ähnlich dem Klimperkleinschnitt) oben herum abgeändert. War gar nicht so kompliziert wie es klingt :-) Andernfalls kann ich nachschauen ob ich mein Werk an Schnittmustergefriemel auch auf Schnittmusterpapier festgehalten habe, dann kann ich es Dir scannen, ist "Deine" Größe!

    Liebe Grüße,
    Johanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Johanna,

      die Naht hinten finde ich gar nicht das Problem, da es keinen Zwickel für den Schritt gibt. Und drücken scheint auch nichts.
      Allerdings werde ich dieses Zusammenbasteln evt. auch mal ausprobieren. Vielen lieben Dank für deine Anregungen! :)
      (Ich versuche es erst einmal selbst, komme ich nicht weiter, melde ich mich wieder bei dir :) )
      Ganz liebe Grüße

      Löschen
  4. Ja, die Knie sind etwas zu weit unten!

    Aber sonst entzückend, echt schade, dass die ganze Arbeit nur für 1-2x tragen ist...

    Wieder zu Hause?!

    LG, Kirsten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kirsten, ja - ich bin wieder da, komme aber zu nichts... ich melde mich...
      Ganz liebe Grüße

      Löschen
  5. Genau deshalb näh ich auch keine Strampler mehr. Die ganze Arbeit und kaum ist das Stück fertig, ist das Kind auch schon rausgewachsen. Ich probier demnächst mal eine Fleecehose nach dem Strampelhosenschnitt von Klimperklein mit angesetzten "Schühchen", bis ich es im Blog zeigen kann, dauert es wohl noch etwas, deswegen erstmal schnell die Beschreibung, wie ich es machen will: Hose ohne Bündchen im Beinsaum, eventuell Gummi einziehen. Dafür Bündchen an die "Schühchen". Beides über je zwei Knopflochgummis und Knopf miteinander verbinden, so kann die Hose etwas überlappen, durch das Bündchen am Schühchen ist es trotzdem dicht und durch die Gummis kann es noch etwas mitwachsen.
    Probier das doch mal aus, wenn du magst!

    Viele Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christina,
      auch eine tolle Idee... ich hoffe, trotz Stilldemenz denke ich dran und besuche dann deinen Blog, um das Ergebnis zu bewundern :) Du kannst ja dann mal berichten, ob es so funktioniert, wie du dir das vorstellst :)
      Ganz liebe Grüße

      Löschen
  6. sehr genial!!! I like :-)

    VLG
    pipa

    AntwortenLöschen
  7. dein BabyKid sieht wieder mal total knuffig aus!!! zu schade, daß der Strampler nicht wirklich passt... sooooo süß, der Kleine:)

    ganz liebe Grüsse!
    andrea

    AntwortenLöschen
  8. Oh wie stylish - Cowboys find' ich für kleine Jungs richtig gut!! Leider ist mir bis jetzt auch kein Strampler-Schnitt mit Fuß über den Weg gelaufen - viel Glück bei der weiteren Suche (und ja, klimperklein sollte sich das mal überlegen, schnell einen zu zaubern ;-)!
    Liebe Grüße - Inga

    AntwortenLöschen
  9. Ah cool...das ist ja der gleiche Schnitt wie ich genäht habe. Sieht echt süß aus deiner.
    Deinen Kritikpunkten am Schnitt kann ich mich anschließen, hab auf meinem Blog auch noch geantwortet, weil ich nicht gewusst habe, dass du den auch genäht hast.
    Falls du also mal DEN perfekten Stramplerschnitt findest..ich wäre auch interessiert :-)
    Ach ja die Streifenversäuberungen habe ich nach deinem Halsausschnitt-Tutorial gemacht und bin super klar gekommen. Danke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine Antwort! Es beruhigt mich, dass es also nicht (nur) an meinen Nähkenntnissen liegen kann ;) Ich suche nun also nach einer ALternative und lasse es dich wissen, wenn ich eine gefunden habe :)
      Ganz liebe Grüße

      Löschen
  10. Ooooh so süß!! Schade das der kleine Mann schon so reingequetscht ist :(
    Ja an KLimperkleins Schnitte kommt natürlich keiner so schnell ran, das stimmt! Wie wärs mit dem Strampler von ihr plus diese Umschlagbündchen, die sie in nem Tutorial zeigt?
    Bei Farbenmix gibt's ja noch diese Babyhose Felix, oder so? Die hat auch so Füße... allerdings nur eine normale Hose ohne Latz... Aber vielleicht kannst Du ja beide Hosen miteinander kombinieren.

    Trotz allem... Deine Klamöttchen sind allesamt zuckerzauberhaftsüß und Deine Applis sind der HammerQ!


    GLG verena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Verena, danke für den FM-Tipp! Aber in den Ottobres sind auch ein paar solcher Hosen, vielleicht werde ich da fündig :)
      Ganz liebe Grüße

      Löschen
  11. woooow wie lässig, schade, dass er schon eng ist :(
    glg andrea

    AntwortenLöschen
  12. Oh so süß! Ich mochte Strampler auch immer gern. Schnitt kenn ich leider auch keinen guten, aber vielleicht kannst Du ja wirklich was basteln.
    Hast Du vielleicht vor Kurzem meine Mail bekommen?
    ♥lich, Carmen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Carmen - oh ja... ich antworte dann... sorry ...
      Liebe Grüße

      Löschen
  13. Du bist schon die zweite, bei der ich lese, dass dieser Strampler unmöglich ist. Ist es schwer an den von Klimperklein Füße dran zu basteln? Ich habe da keine Ahnung und werde wohl auch nicht so bald mehr in die Stramplernäherei einsteigen.
    Schade, dass er so knapp sitzt, er sieht nämlich süß aus.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  14. Mmmh, mir fällt da auch als einzige Möglichkeit nur Frau Klimperklein ein...
    Echt schade, soviel Arbeit und so niedlich und dann so ein kurzer Auftritt :(

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  15. Wieder mal etwas sehr schönes, schade dass der Strampler nicht so paßt wie es eigentlich sein sollte.
    Ich habe letztes Jahr für meinen Enkel aus einer Ottobre eine halbe Hose mit Füßen und hohem Ringelbündchen genäht. Der Stoff war ein Brumm-Brumm-Sweat. Die Hose hat sehr lange gepaßt.Gerade in der kalten Jahreszeit finde ich, als alte Oma, dass es den Babys doch gut tut, warme Füße zu haben. Socken hat der Kleine immer verloren, deshalb habe ich mich für diesen Schnitt entschieden. Und wenn ich das sagen darf, für mich ging es viel schneller bei den halben Hosen die Windeln zu wechseln wie bei den Stramplern und durch den hohen Bund rutscht auch das Oberteil nicht heraus bzw. kann es auch gut über dem Bündchen getragen werden und die halbe Hose ist mit Sicherheit länger zu tragen als ein Strampler.

    LG
    Miliane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Miliane :) Vielleicht sollte man für das Windelproblem noch eine Druckknopfleiste einbauen, dann muss man den Strampler nicht immer komplett ausziehen ;)
      Die hohen Bündchen an den normalen Hosen sind wirklich praktisch, leider find ich es nur optisch nicht allzu schick, wenn der Bund unter den Achseln hängt (es soll doch auch noch das Shirt zu sehen sein, wenns schon selbst genäht ist ;) )
      Ganz liebe Grüße

      Löschen
  16. Sieht wieder echt Klasse aus, wirklich schade, dass er schon etwas knapp ist.

    Liebe Grüße

    Beate

    AntwortenLöschen
  17. Sehr cool der kleine Mann!
    Hm, ich hab den Strampler jetzt schon ein paar mal genäht und habe die Träger immer leicht verbreitert und rund gemacht. Dann konnte ich in einem Zug komplett rundum die Streifenversäuberung ansetzen. Das ist zugegeben an den Trägern auch recht knifflig aber machbar. Bei Dir sehen die Enden an den Zipfeln so dick und wurstig aus, oder täuscht das? Kommt sicher auch drauf an wie dick die Bündchen sind, stell mir aber zwei Bündchen + Nickystoff schon sehr dick vor.
    Zur Passform kann ich ja leider noch nichts sagen aber ich hatte bisher immer unten-mittig-rum eine Nr. größer und breiter genäht wegen Stoffwindeln. Wenn ich das bei Dir so lese kann ich mir die Größe 56 aber wohl bald schenken und nähe doch lieber in 62/68. Hm, manche Sachen sollte man vielleicht doch erst nähen wenn das Kind da ist, aber ob ich dann noch dazu komme?

    Liebe Grüße Shiva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Shiva,

      ja - die Träger SIND wurstig und würden es wohl auch mit dünnerem Stoff sein :( In einem Rutsch hab ich auch schon versäubert (bei der Klimperklein-Eichhörnchenhose), allerdings ist das wirklich friemlich... Vielleicht sollte man da lieber innen einen Beleg einnähen und verstürzen, so spart man sich die Versäuberung :)
      Mein Baby ist ziemlich kräftig, daher ist die 62 für seine 62 deutlich zu knapp. Allerdings sind hier auch die Fußsohlen zu knapp bemessen... Vielleicht solltest du wirklich gleich mit einer 62 beginnen, wenn du diesen Strampler nochmal nähen magst :)
      Liebe Grüße

      Löschen
  18. Vielen Dank für deine Kritikpunkte. Ich arbeite mich nämlich auch gerade an die Kollektion für unseren Bauchzwerg heran und hatte diesen Strampler eigentlich auf der Liste. Wirklich schade, dass deine viele Arbeit nicht wirklich belohnt wird. Dabei ist die Cowboy-Idee und natürlich auch deine Umsetzung echt toll.
    Viele Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Manuela:
      Nachdem ich hier nun einige Kommentare beantwortet habe, wäre mein Fazit für diesen Schnitt:
      1. eine Nummer größer als geplant nähen oder viel Nahtzugabe zugeben.
      2. Auf die Streifenversäuberung verzichten und stattdessen einen Beleg rechts auf rechts an das obere Teil nähen und verstürzen.
      3. Die Träger unterhalb des Druckknopfes - also der Spitze - verlängern, so dass sie beim Tragen nicht mehr so leicht nach oben klappen.
      4. Evtl. die Fußsohle noch vergrößern.

      Liebe Grüße und alles Gute für dich!
      aennie

      Löschen
  19. Auch wenn er nicht so gut passt - er sieht toll aus der Strampler. Ich werde jedesmal grün vor Neid, wenn ich deine tollen Babyklamotten sehe....
    :-)

    AntwortenLöschen
  20. Der Strampler sieht genial aus! Schade, dass er so klein ist. Dabei finde ich Ottobre meist zu groß, aber gut zu wissen, da ich den auch mal nähen wollte.
    Die Applikationen sind der Wahnsinn und auch die Kombi mit dem Shirt ist richtig toll.

    Und vielleicht erhört ja die liebe Pauline Klimperklein den Wunsch nach Füßchen am Strampler :o) Ansonsten finde ich den Tipp von Verena mit den Umschlagbündchen auch super.

    LG
    Evelyn

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Evelyn - aber dieser Cowboy ist meiner Stickmaschine entsprungen - das war also nur bedingt ich :)
      Ganz liebe Grüße

      Löschen
  21. Soooo cool. Hmmm, ich habe gerade Jacke und Hose aus einer anderen Ottobre Ausgabe genäht und witzigerweise ebenfalls die Kniepatches durch Sterne ersetzt, bin mal gespannt ob die dann auch zu tief sitzen...
    Aber danke für die Warnung, ich wollte mit diese Ottobre Ausgabe extra wegen dem Strampler holen, weil ich die auch so ungemein praktisch finde am Anfang.... Auch weil man dann keine Socken braucht :)
    Liebe Grüße, junglejane

    AntwortenLöschen
  22. Nee, du, jetzt habe ich gerade überlegt, wie das mit den Kniepatches wäre, wenn das Pummelchen kleiner wäre. Die wären dann noch weiter unten. Also stimmt da was nicht mit dem Schnitt. Kannst du die Änderungen nicht einfach machen und das schöne Teil in einer Nummer größer nähen? Ist ja schade drum...
    Lieeeebste Grüße,
    Bine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Binchen - ich probiers nochmal, was? Vielleicht bei dir zu Hause :)
      Ganz, ganz, ganz, ganz liebe Grüße
      aennie

      Löschen
  23. sehr süss ist der! wundert mich, normal sie die ottobreschnitte immer voll riesig. mir ist auch schon oft aufgefallen, das manches wenn man es so macht wie es drinnen steht nicht schön wird. und wenn man näherfahrung hat, dann kann man es eh schöner machen. ich bin nicht so sehr der strampler fan. ich habe aber auch schon einige male den von klimperklein genäht und den fand ich toll. allerdings fand ich die mit füssen zum tragen nicht so gut, weil die dann meiner meinung nach an den füssen sehr spannen. ich nehm wenns kalt ist immer babylegs und dicke socken und habe meist hosen mit extra langen bündchen.

    glg diana

    AntwortenLöschen
  24. Hallo Annie, ich finde der Strampler sieht trotz deiner Kritikpunkte sehr süß aus. Ich wollte ihn auch nähen, was mich bisher aber abhielt war die Naht am Rücken. Meist du sie ist unbequem fürs Baby weil es ja oft darauf liegt? Oder ist sie nicht so dick? Gruß von Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu :)
      Also ich denke nicht, dass die Rückennaht stört. Man könnte sie aber auch mit einem einfachen Geradstich nähen, die Nahtzugaben dann glatt bügeln und von außen mit Zwillingsnadel oder einem schöne Flatlockstich absteppen - so ist die Naht flach :) (Ich habe es bei den Klimperkleinstrampelhosen so gemacht.)

      Liebe GRüße

      Löschen
  25. Ach ist das wieder zum Knuddeln schön!
    Liebste Grüße
    Wolke

    AntwortenLöschen
  26. Oh, was ein Ärger, dass der tolle Strampler nicht lange passen wird :(
    Ich hab für den Wurmi den genäht http://de.dawanda.com/product/49343106-E-Book-Naehaneitung-Wendestrampler-Lyra
    Der ist eigentlich ganz super, ist auch schön weit, zumindest am Bauch ist er auch schon bauschig :D Leider gibt's ihn nur bis 68, aber vielleicht lohnt es sich ja dennoch für dich.
    Und da er ja zum Wenden, also doppelt ist, ist er für den Winter auch ganz toll.
    Hab nach dem Schnitt auch schon einfach nur einen einlagigen genäht und dann eben oben eingefasst. Vielleicht ist er was für dich.

    Grüßkens,
    Melissa

    AntwortenLöschen
  27. Danke für die Warnung, wollte schon extra für diesen einen Schnitt die Ottobre kaufen, vielleicht versuch ich nun doch selbst was zu basteln, denn ich suche schon eine gefühlte Ewigkeit nach einem Füschenstramplerschnitt und z.B im H&M lässt sich ja gut spionieren ;)

    AntwortenLöschen
  28. Hallo,

    auf der Suche nach einem guten Schnittmuster für einen Strampler mit Füßchen bin ich bei dir gelandet ;-)

    Darf ich fragen, ob du mittlerweile einen guten Tipp für mich hättest?

    Liebe Grüße

    Cornelia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Cornelia,
      leider habe ich noch keines gefunden. Aber ein guter Tipp: nimm z.B. den Schnitt Anton von klimperklein und bastle statt der Bündchen unten die Schuhchen "Tip toe" (google das mal - es ist ein kostenloses Schnittmuster) dran ;)
      Liebe Grüße
      aennie

      Löschen

Ganz herzlichen Dank dafür, dass du dir Zeit nimmst, um mir hier eine Nachricht zu hinterlassen!
Ich freue mich sehr darüber und schicke liebe Grüße
aennie