Freitag, 31. Januar 2014

Hat man den Bogen einmal raus ...



... ergreift einen die Sucht, und man näht Knopfleisten um Knopfleisten um Knopfleisten.

Ich bin sogar mutiger geworden und habe die Jerseydruckknöpfe am Klimperklein-Raglanshirt durch richtige Knöpfe mit Knopflöchern ersetzt.
Zu meiner großen Freude: Auch das klappt plötzlich ganz wunderbar.

Und weil dieser Ringeljersey aus dem Werksverkauf von Sanetta so wunderbar leuchtend und weich ist, habe ich dieses Mal nicht nur meinem Babyjungen ein Shirt genäht ...








... mit "Covernähten für Arme" (= Shirtteile mit der Ovi links auf links zusammengenäht und abgesteppt) und Riegeln als Halterung für die gekrempelten Ärmel (= diese sind mit dem Knopf von innen an den Ärmel genäht) ...








... sondern auch für ein kleines Minibaby in Größe 56 einer Arbeitskollegin und Freundin:







Ich sag euch, DIESE Knopfleiste ist was Feines :D




Liebe Grüße und schon mal ein tolles Wochenende

aennie


Kommentare:

  1. Wow, du bist ja richtig "besessen" von dem Schnitt und den Knopfleisten... Ich finde es super und hoffe, dass es mir eines Tages auch so geht :-)

    AntwortenLöschen
  2. ha! das mit dem covern für arme muss ich mir merken. ich bin in dieser hinsicht nämlich arm :).
    vielen dank dafür!
    miriam

    AntwortenLöschen
  3. super! sieht absolut professionel aus! lg kathrin

    AntwortenLöschen
  4. das schaut sooo super aus....Ich mag die schlichten Oberteile sehr...mir sind die bunten Kinderstoffe langsam auch etwas viel...! Mit welchem Stich nähst du denn dann die Ovi-Naht an? Mit einem ZickZack?lg luise

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Änni,
    das sieht auch echt fein aus!!!
    Toll, die Idee mit der Covernaht! Danke für den Tipp!
    Ganz liebe Grüße
    Wolke

    AntwortenLöschen
  6. Jaja-der Dreh mit der Knopfleiste :o)
    Ich hab für nen Shirt aus der Ottobre auch ganz schön geschwizt aber dann auf einmal hat irgendwie geklappt *g*
    Find deine Shirts echt klasse.

    LG, Antje

    AntwortenLöschen
  7. Ui - Covern für Arme muss ich auch unbedingt ausprobieren. toll geworden ! LG

    AntwortenLöschen
  8. Hallo aennie,

    ich muss ja nicht sagen das das wie alle anderen deiner Nähwerke gut geworden ist ;-)

    Zum Stoff: Meinst du den Sanetta-Werksverkauf bei Chemnitz? Ich hatte überlegt ob ich diese Woche wieder mal hinfahre, warst du die letzte Zeit mal da, ich finde den Stoff nämlich sehr schön. Als ich das letzte Mal da war hatten die nur so dünne Jerseys da...hmm ;-)

    Liebe Grüße
    Sharon

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sharon,
      ja, es geht um den Werksverkauf in oder bei Chemnitz. Allerdings habe ich mir Stoffe mitbringen lassen und war selbst noch nicht dort. Deshalb kann ich dir nicht sagen, wie das Angebot dort ist. Dieser Jersey ist von etwas dickerer, ganz weicher Qualität. Es gab ihn im Dezember.
      Liebe Grüße
      aennie

      Löschen
  9. Liebe Aennie

    bin erst kürzlich über deinen Blog gestolpert. Du machst ja geniale Applikationen. Hab gleich Lust gekriegt auch wiedereinmal eine zu machen. Vielleicht ein Geburtstagsshirt für meinen Grossen, er wird im Juni 3.

    Dein Blog ist super.
    Liebe Grüsse Eva

    AntwortenLöschen
  10. Sooodele, jetzt...endlich endlich... sitze ich mal nicht am ipad (das liess micht nicht Dir einen Kommentar schreiben.. gggrrr)
    und kann Dir mal einen Kommentar schreiben!!!
    Also erstmal Danke für diese coole Beschreibung Freezerpapier selbst herzustellen. Meinem Sohn gezeigt, Wunsch geäußert, ich mit Ohren geschlackert und ausprobiert.. sieht megagenial aus... Er ist schon aus der StarWarsphase raus und wir sind bei SkylanderGiants (WiiSpiel) angelangt... puh.... Figur gegoogelt, und wie gesagt... klasse!
    Dann möchte ich noch loswerden: Es gibt 3,4 Blogs die ich regelmäßig besuche, unter anderem Deinen!
    Den find ich einfach klasse!
    (Fast ;-)) alles genau nach meinem Geschmack und nicht sooooo übermäßig bunt) wuaaaahhh das erschlägt ja manchmal einen...
    Ich selbst blogge nicht... Hut ab, was "Ihr" alles näht, fotographiert, arbeitet, Kinder erzieht und noch irgendwo Zeit einkauft zum bloggen...
    Also nochmals vielen tausend Dank für Deinen tollen Blog und die Anleitung des Aenniepapiers;-)
    Gruß Mine

    AntwortenLöschen
  11. Ahaa, its pleasant dialogue about this paragraph at this place at this
    blog, I have read all that, so at this time me also commenting at this place.


    Here is my web blog: flick kick football legends trucos

    AntwortenLöschen

Ganz herzlichen Dank dafür, dass du dir Zeit nimmst, um mir hier eine Nachricht zu hinterlassen!
Ich freue mich sehr darüber und schicke liebe Grüße
aennie