Montag, 12. Mai 2014

Fuchs zum Bekleckern ...


Bevor ich hier irgendwas Neues anfange, möchte ich mich zunächst ganz herzlich für das tolle Feedback zu meinem letzten RUMS-Beitrag bedanken. Ich freu mich riesig und traue mich deshalb am kommenden Donnerstag einfach nochmal :D


Wenn aus diversen Probenähsessions resultiert, dass das Baby nun mehr Hosen und Shirts besitzt, als alle anderen Familienmitglieder zusammen, muss wohl erst einmal Einhalt geboten werden ;)


Lätzchen hingegen besitzt das Baby nur 3, kleckert aber für mindestens 20 :)

Vor meinem geistigen Auge sah das heutige Fuchslätzchenexperiment zwar etwas anders aus, aber was solls ...
Es erfüllt seinen Zweck ;)






Da noch viele Stofffetzen in meinen Kistchen und Kästchen existieren, aus Zeiten in denen ich noch dachte, Überraschungs-Stoff-Pakete bringen Freude, während man dann aber mit gefühlten 100 Metern "feinstem" Pique allein gelassen wird, habe ich das Experiment aus eben diesen Fetzen genäht - wobei allerdings die Fuchsbäckchen noch aus einem Rest handgewebtem Leinen der Schwiegerurgroßmama sind und die Rückseite aus braunem Kuschelsweat mit Kuschelseite außen.






Die Nase ist aus einem alten schwarzen Knopf, ganz flach und ohne Kerben, damit sich darin nicht ganz so leicht eklig Brei festsetzen kann.




Mein Baby von heute trägt also Fuchs - zumindest zeitweise ;)
Und ich sitze leider immer noch auf gefühlten 100 Metern exklusiv ausgewählten Stöffchen, die wohl auch besser hätten Abfall bleiben sollen, von vor 2 Jahren :( - Das werden wohl auch keine 1000 Applis ändern, die vielleicht noch kommen werden. Das Zeug wird einfach niemals alle... :D


Liebe Grüße von

aennie



Kommentare:

  1. Oh man, viel zu schade eigentlich um bekleckert zu werden :) Super süßes Lätzchen! Ich frag mich auch immer, warum meine Kinder eigentlich immer so niedlich angezogen, aber unsere Lätzchen der letzte Ramsch sind :)

    AntwortenLöschen
  2. Ohhh no, wie cool ist das denn! Ich find´s mega klasse!!
    Hauptsache der junge Mann läßt es auch schon am Hals!!!
    LG kristina

    AntwortenLöschen
  3. Was für ein tolles Lätzchen! Ich bin erstaunt, wie du es schaffst, den "Fuchs" immer wieder neu aufleben zu lassen und ihn in ein neues Gewand kleidest. Ich bin schon gespannt, in welcher Form er das nächste mal daherspaziert. Dein "Kleingedrucktes" habe ich sorgfältig gelesen und bin von dem aufkeimenden Gedanken kuriert ein "Stoffüberraschungspaket" zu bestellen. Aber ich ahnte es ja, sonst hätte ich es wohl schon längst mal ausprobiert;)
    Beste Grüße und viiiiiiiiiiiiiiiiiiieeeeeeeeeeeele Ideen zur "Stoffverwertung" ;)
    NEstHerZ

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Frau Nestherz,
      Betrifft generell nicht alle,
      hier geht es um ganz bestimmte Stoffpakete.
      LG Nähoma

      Löschen
  4. Was für ein geniales Lätzchen!!! Tolle Idee!!!

    Liebe Grüße! Katrin

    AntwortenLöschen
  5. Schnuckelig :-)
    Ich hatte auch mal so ein schönes Paket...und aus dem Pique gabs dann letztes Jahr Verzweiflungssommerhosen. Verzweiflung aus mehreren Gründen... der Stoff musste weg, die Kleine passte schlichtweg nicht in die abgelegten Klamotten der Grossen und es musste SCHNELLLLLL !!! gehen.

    AntwortenLöschen
  6. Ich finds toll! Eine wirklich schöne Idee! Da passt viel Geckleckertes drauf ;-)

    Viele Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
  7. Hihi, so ein cooles Teil!!
    Steht dem jungen Mann unglaublich gut!
    Ganz liebe Grüsse
    Renate

    AntwortenLöschen
  8. Oh mann, da bin ich ja froh, dass ich nur zwei Mal Überraschungsputzlappen von Trigema habe ... ich denke zwar auch nicht, dass ich sie jemals verbrauchen werde, aber zumindest füllen sie nicht schränkeweise mein Stoff Lager :D

    AntwortenLöschen
  9. Coooool, der Fuchs als Latz,
    ich hab ja auch einmal diese Putzlappen bestellt,
    nun nehme ich sie meist für Ärmel, wenn kein passender Stoff zur Hand ist,
    ich finde die linke Seite dabei besser nach aussen.
    Bin auch froh, wenn diese Polostoffe aufgebraucht sind.

    Liebe Grüße
    Nähoma

    PS die Überraschungspakete von Michas sind viiiiel besser,
    da kann man ja etwa auswählen, welche Qualitäten man möchte.

    AntwortenLöschen
  10. Oh wie cool. Deine Kreativität hätte ich gerne ;-) Der Fuchs als Latz ist ja wohl der Knaller. Sehr schön LG Ramona Und danke für den Tipp. Jetzt weiß ich, was ich mit diesen ganzen Polostoffen machen kann :-)

    AntwortenLöschen
  11. Liebe aennie, der Latz ist ein absoluter Hingucker! Und dann auch noch mit einem handgewebten Stoff ein ganz exlusives Familienerbstück!!!

    LG Mona

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Aennie,
    den Fuchs dürft Ihr doch nicht bekleckern!!! Der ist so schön geworden!!!! Bitte nur mit farblosem Brei füttern :-DD
    Das mit den nicht endenden Resten kenne ich auch.... aber wegwerfen geht irgendwie auch nicht.

    Viele Grüße
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
  13. Also dieser Latz deckt auf jeden Fall eine gigantischen Spuckradius ab.. :) Und da die meisten Babybreie orangene Flecken hinterlassen, bleibt das gute Stück auch für die nächste Generation Fuchsliebhaber erhalten.
    LG mambapferd

    AntwortenLöschen
  14. So ein süßes Lätzchen. Ein richtiges Luxuslätzchen ist das. Wirklich viel zu schade zum Bekleckern (außer Dein Sohnemann kleckert so gezielt, dass er orangen Brei nur auf den orangen Stoff patzt ;-)
    glg, Carmen

    AntwortenLöschen

Ganz herzlichen Dank dafür, dass du dir Zeit nimmst, um mir hier eine Nachricht zu hinterlassen!
Ich freue mich sehr darüber und schicke liebe Grüße
aennie