Samstag, 30. August 2014

Ich appliziere mir den Sommer ...



... habe ich mir gedacht, als vor einer Weile aprilkind dazu aufrief, ihr neues, bald erscheinendes ebook möglichst kreativ umzusetzen.

Ein komisches Gefühl war es schon, mich für dieses Projekt zu bewerben, ohne zu wissen, um was für ein ebook es sich da eigentlich handelt. Aber ich liebe Überraschungen!
Und tatsächlich war ich freudig überrascht, als sich herausstellte, dass es sich nach Eve auch hierbei wieder einmal um eine tolle und doch simple Idee handelt: Ein Wendekissen mit mehreren Möglichkeiten, unter denen ich mich für das kreisrunde Guckloch entschieden habe.

Mit extrem wenig Zeit ausgestattet und gefrustet vom diesjährigen eher nicht vorhandenen Sommer, habe ich mich an das Projekt gewagt und mich meiner liebsten Beschäftigung hingegeben - dem Applizieren.






Beim Blick auf meinen Sommer durchs besagte Guckloch denkt ihr vielleicht:
Hilfe! So viele fitzelkleine Details!
Aber nein, ich habe etwas gemogelt und mich nicht nur der Appliziertechnik bedient ;)

Klar, die Sonne ist appliziert und auch der Baum, die Vögel und die freche Katze. Bei den Blättern aber habe ich mich zwei verschieden farbiger Flockfolien bedient, die ich munter drauf los zu kleinen Blättchen zerschnippelt habe.

Hach ... so stell ich ihn mir vor ... den Sommer!
Blauer Himmel, große, warme Sonne und ein friedliches Naturidyll (was im wahren Leben gerade draußen herrscht, vergessen wir einfach mal).

So viel also zum Thema Guckloch ... von Wendekissen war ja die Rede :)

Wendet man das Kissen also durch das Guckloch - also Wende-Guck-Loch - sieht das Kissen plötzlich ganz anders aus.
Bei mir ist der Sommertag zu Ende und die Nacht ist hereingebrochen:






Der belaubte Baum mit seinen zwei Bewohnern ist immer noch da, und auch die Katze versucht noch immer verzweifelt, ihr schmackhaftes Ziel zu erreichen. Aber zu sehen sind nur noch die Silhouetten.
Katzen- und Baumsilhouette sind wieder appliziert. Dafür habe ich die Tagvariante direkt auf Vliesofix abgepaust und auf schwarzen Jersey gebügelt.
Aber dieses Mal - als Clou sozusagen - ist die zum Mond gewordene Sonne und auch die Sterne aus nachtleuchtender Flexfolie, so dass man auch im Dunkeln die Silhouette sehen kann (was im wahren Leben wirklich sehr leuchtet, mit einer ollen Kamera aber nur schlecht einzufangen ist):





(Enttäuschend, wenn man dieses Erlebnis hier nur als fast schwarzes Bild vor sich sieht - nun ja - ihr müsst euch das jetzt also alles in leuchtend vorstellen ;) ).


Während man also das Kissen auf Tag und Nacht fröhlich hin und her wenden kann, ist die jeweilige Rückseite aber nicht verwaist, sondern der Blick auf den gesamten Baum wird frei.


Ist das Kissen auf Nacht gewendet, ist die Tageskatze verschwunden (denn sie schleicht ja gerade in der Nacht umher) ...




... und ist das Kissen auf Tag eingestellt, dann sind die Sterne logischerweise nicht am Himmel und die Katze treibt ihr Unwesen auf der Rückseite ...




Genäht ist auch dieses Kissen, wie schon Eve, aus dem traumhaften Köperstoff aus dem aprilkind-Shop, die Bäume - hach - sind zwei Umstandsshirts von mir, die ich, sentimental wie ich bin, nicht wegschmeißen oder weitergeben mochte, denn ich habe sie bei beiden Schwangerschaften getragen. Nun leben sie also in Form von Bäumen in des Kindes Zimmer weiter ;)


Hach ... ich hab mich in diese Guckloch-Wende-Möglichkeit total verschossen. Man hat doch auf Anhieb gleich einige Ideen parat oder?

Während ich das hier schreibe, kenne ich die Ergebnisse meiner Mitstreiterinnen zwar noch nicht, freue mich aber schon tierisch darauf, sie bald hier bewundern zu können :) Dort seht ihr dann sicherlich auch noch die anderen Möglichkeiten, die das Wendekissen-ebook enthalten wird bzw. enthält, denn man kann es ab heute erwerben :)


Ganz liebe Grüße von

aennie



Kommentare:

  1. Hallo,

    ganz tolle Idee - deine applizierten Arbeiten finde ich immer wieder total Besonders. Beim heutigen Post blieb mir die Luft weg ;-)

    Liebe Grüße
    Cornelia

    AntwortenLöschen
  2. Ich fall um. Immer denk ich, noch sensationeller kanns ja nicht werden, aber du setzt ja wirklich immer noch eins drauf, du Appli-Näh-Kreativ-Queen!!!
    Das Kissen würde ich nie mehr hergeben, wenn ich du wäre, auch nicht ins Kinderzimmer...:-)
    Ganz liebe Grüße, Doro
    P.S.: Wir kriegen einen warmen, sonnigen Herbst. Ab morgen. Hab ich so bestellt!

    AntwortenLöschen
  3. WOW!
    Deine Variante sieht einfach hammermäßig spitze aus!!!!
    Deine liebe zum Detail ist einfach klasse!
    LG Kristina

    AntwortenLöschen
  4. Hört sich kompliziert an, ist aber wunderschön ( wie immer, wenn du applizierst ).
    Ein schönes Wochenende!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Wow, dein Kissen ist unglaublich schön geworden! Und auch wenn du von wenig Zeit schreibst, das sieht mir ganz nach dem Gegenteil aus...
    LG Sternie

    AntwortenLöschen
  6. Wunderschöne Idee und als ich die Beispiele gesehen hab, habe ich sofort erkannt, welches von Dir ist ♡♡♡
    *knutscha
    Scharly

    AntwortenLöschen
  7. Das ist ja vollkommen fantastisch genial wunderschön, ich bin total von den Socken.
    Mit der Logik hatte ich es noch nie so, deshalb versteh ich nicht wirklich, warum man die Katze mal sieht und mal nicht (ok, es hat was mit dem Wenden zu tun, aber das müsste ich anfassen und selbst fünfmal wenden, um es zu kapieren), aber Idee und Ausführung begeistern mich restlos.
    Liebe Grüße
    Anneliese

    AntwortenLöschen
  8. Wow, was für ein Traumkissen. Das dürfte sofort auf meinem Sofa Platz nehmen. Eine tolle Idee mit Tag und Nacht und dann noch deine geniale Applikation. Ich komme aus dem Schwärmen gar nicht raus.

    Liebste Grüße
    Fräulein Mai

    AntwortenLöschen
  9. Wow - das ist ja genial. LG

    AntwortenLöschen
  10. Der Knüller. Du hattest es mir ja am Telefon beschrieben, aber es zu SEHEN, ist dann schon was anderes. Gut, die Nachtleuchtenden Sterne und den Mond muss ich mir dann mal live anschauen. Absolut gute Idee. Wäre ich nie drauf gekommen.
    Liebste Grüße, deine BSFF!
    Ps. baaaald.....

    AntwortenLöschen
  11. Boah, Riesenrespekt! Ich musste zweimal lesen, um überhaupt zu kapieren, wie das alles zusammen gehört.
    Meine Stimme für die Wahl zur kreativsten Umsetzung hast du :-)
    LG Lena

    AntwortenLöschen
  12. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  13. Das ist ja mal eine super Idee und deine Umsetzung passt bestens dazu :)

    AntwortenLöschen
  14. Das ist der Hammer! So schön geworden! Und mit dem Leuchteffekt! Mein Mund steht sperrangelweit offen!!
    Liebe Grüße
    Johanna

    AntwortenLöschen
  15. Wahnsinn! Deine Idee und die Umsetzung sind einfach nur der Hammer!
    Ich bin begeistert :-) Das Leuchten kann ich mir gut vorstellen. Schön, dass deine Umstandsshirts weiter leben dürfen.
    LG Jasmin

    AntwortenLöschen
  16. also der ist jetzt aber wirklich genial. ich fand die idee vom wendepolster ganz nett, aber der "muss ich haben" faktor war bis eben gerade nicht dabei :-)
    problem nur: ich kann das applizieren nicht so wie du!?
    glg nelli

    AntwortenLöschen

Ganz herzlichen Dank dafür, dass du dir Zeit nimmst, um mir hier eine Nachricht zu hinterlassen!
Ich freue mich sehr darüber und schicke liebe Grüße
aennie