Mittwoch, 8. Juli 2015

Badda und Büdda


"Badda" und "Büdda" sind u.a. gerade die beliebtesten Dinge im Leben meines kleinen Sohnes. Da kamen die kürzlich entdeckten kostenlosen Appliziervorlagen von elbpudel wie gerufen (nur die Hitze nicht, die das Nähen fast zur Qual werden lässt).

Aber was muss, das muss! Die Sommergarderobe ist nämlich leider immer noch ausbaufähig.









Passend dazu gab es eine kurze, luftige Hose nach einem kostenlosen Schnitt, den ich neulich via dem wunderschönen Blog mme ulma entdeckt habe.








Der eigentliche Renner beim Söhnchen ist aber dieses Shirt, denn hier sind sie gleich beide vereint:
Badda und Büdda!















Da ich beim Entfernen des Stickvlieses mit der Pinzette ein winziges Loch in das Shirt gestochen habe (was zu lautem Gefluche führte), musste ich mir leider eine kleine Notlösung einfallen lassen: Der nun lustlos am Rande stehende Pylon stammt von einem Jerseyrest – nicht schön, aber besser als das Shirt in die Tonne zu kloppen, was ich vor lauter Wut (und Hitze) beinahe auch gemacht hätte.


Auch für dieses Shirt gab es eine passende kurze Hose, mal ohne Muster, so dass ich sie auch zu anderen Shirts kombinieren kann. Der Nachteil meines Kombispleens ist nämlich, dass viele Hosen nur exakt zu dem ursprünglich angedachten Kombishirt passen, was die Wahl des Outfits am frühen Morgen manchmal echt zur Herausforderung werden lässt.






Leider ist der kleine Herr momentan nicht bereit, sich für Mamas Blog in den neu genähten Sachen ablichten zu lassen: Soll er ganz unerwartet mitten am Tag in das neue Outfit gekleidet werden, rennt er schreiend weg - egal wie groß vorher die Begeisterung für das neue Teilchen war, als es noch unangezogen da lag. Und zücke ich zudem noch die Kamera, ist alles aus. Schade ...



Schnitte:
Shirts: Monstercar aus der Ottobre 3/2011
Autohose: City Gym Shorts von purlbee (kostenlos; sitzt toll!)
graue Hose: Checkerhose von klimperklein
Stoffe:
Baumwolle mit Automotiv: ein Geschenk aus England (finde nichts im Netz so ohne Anhaltspunkt)
alle anderen Stoffe aus dem Lieblingsstoffladen
Appliziervorlagen:
kostenlose Vorlagen von elbpudel


Ganz liebe Grüße von

aennie

Kommentare:

  1. Die Shirts sind großartig! Und das Kombi-Problem kenne ich nur zu gut ;)

    LG
    Karo

    AntwortenLöschen
  2. Oh, wow - die sind ja beide genial geworden! Sieht nach total viel Arbeit aus, die vielen Details! Aber die Shirts sind super! Die Kombi-Hose finde ich auch schick, die passt garantiert zu vielen Oberteilen!
    LG,
    Alice

    AntwortenLöschen
  3. Wow! Die sehen wunderbar aus! Mein Kleiner wäre auch ganz verrückt danach :)
    Lieben Gruß

    AntwortenLöschen
  4. Der Pylon ist mir sofort - positiv - ins Auge gestochen. Mit einem Sechsjährigen Freak ist man da trainiert ;-) Total schön gemacht, die Applikationen!

    AntwortenLöschen
  5. Sehr toll! Die Applikationen sind wieder perfekt gelungen und natürlich ein Traum für kleine Männer. Der Pylon stört doch überhaupt nicht. Keiner wird vermuten, dass er nicht dort sein sollte. :-) Das Kombiproblem kommt mir bekannt vor. Ich neige auch dazu, perfekte Outfits zusammenzustellen, die dann nur so und nicht anders sein sollten. (Gehen würde es schon, aber es widerstrebt dem Perfektionisten. :-D) Dabei sind die Shirts meistens schon nach einem Tag hin, die Unterteile eher nicht. In Zukunft sollte man vielleicht immer gleich eine ganze kombifähige Kollektion nähen. :-)

    LG Doro

    AntwortenLöschen
  6. einfach so genial was für tolle Klamotten du deinen Kids zauberst. Der Pylon fällt gar nicht auf, vor allem nicht als "Lochkaschierer". Sieht aus als müsste der da sein, passt ja auch wunderbar zu den grossen Maschinen :D

    AntwortenLöschen
  7. Das hatte ich auch vor kurzem: Schnell noch Faden abtrennen und dann: ein Loch im neuen Shirt! Aaahhhh! Da kam dann ein Stern drauf, ich hab mich auch geärgert wie sonst was! Aber hättest du nicht drauf hingewiesen: Es wäre nicht aufgefallen! Alle vier Teile sind mal wieder super toll geworden!!

    AntwortenLöschen
  8. Ganz toll geworden! Fürchte mein Sohn braucht die Motive auch noch auf seinen Klamotten.
    Darf ich fragen, warum du Stickvlies und nicht Soluvlies verwendest?

    LG Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Maria,
      ich verwende, kein Soluvlies, weil es mir zu labberig ist. Ich nehme am liebsten das gaaanz dicke ausreißbare Stickvlies, auch wenn ich danach immer ne Weile rumfummeln muss, bis alles weg ist ;)
      Liebe Grüße von aennie

      Löschen
  9. Deine Applikationen sind einfach der Hammer. Ich lasse mich so gerne inspirieren. Wenn du das mit dem Pylon nicht erwähnt hättest wäre es mir gar nicht aufgefallen. Ich hätte das für Absicht gehalten.

    Liebste Grüße
    Fräulein Mai

    AntwortenLöschen
  10. Suupertoll!!! Und das Pylon- sieht aus wie gewollt :-D
    Ganz liebe Grüße, Heike

    AntwortenLöschen
  11. Wieder mal tolle Shirts! Ich nähe Hosen immer ganz schlicht,um sie mit möglichst vielen Shirts kombinieren zu können :)

    Liebe Grüße
    Milla

    AntwortenLöschen

Ganz herzlichen Dank dafür, dass du dir Zeit nimmst, um mir hier eine Nachricht zu hinterlassen!
Ich freue mich sehr darüber und schicke liebe Grüße
aennie