Donnerstag, 16. Juli 2015

Neulich bei der Sichtung ...


... der getragenen Kleidung meines Großen, um zu sehen, was davon bereits dem Kleinen passt, stieß ich auf diese Schuhe.






6 Jahre sind die jetzt mindestens alt und haben nun die reichlich perfekte Größe für den Kleinen.
Gesehen, fiel mir sofort ein Stoffrest ein, der sich noch in irgendeiner Ecke meines Nähzimmers aufhalten musste. Und statt weiter die Kindersachen zu sortieren, verschwand ich nun im Nähzimmer, um den Stoff in den Untiefen der Stoffrestekiste hervorzukramen.

Dann, die Idee! Aber dazu brauche ich noch Schwarz! Halt! Da war auch irgendwo noch ein Rest. Nur wo? Das Gewühle ging weiter, die Kinderklamotten des Großen waren längst vergessen ;)

Während der Suche schoss mir nämlich der von mir für außerordentlich hässlich befundene Schnitt aus der Sommer-Ottobre durch den Kopf. Ich meine den, der vorne ein anderes Shirt ist als hinten (aber das seht ihr ja gleich).
Warum gerade DER?
KEINE Ahnung! :)
Wahrscheinlich, weil er mir durch seine vermeintliche Hässlichkeit, dabei aber Außergewöhnlichkeit im Gedächtnis geblieben ist.

Die Kinder im Bett begann der Zuschnitt und ein paar Abende später dann auch die Näherei.
Also nicht die Schuhe wurden zum Outfit gekauft – nein – das Outfit wurde um die Schuhe drumrum gebastelt.
Und dann die Erkenntnis: Hässlich kann auch richtig schön sein! :)

Nun, also ... hier ist das "zusammengeklitschte" Doppelshirt.
Vorn Basic ...





... hinten Raglan.







Man, man... plötzlich fand ich den Schnitt richtig toll!
(Wobei ich aber glaube, in richtig bunt würde er mir immer noch nicht gefallen.)


Und was fehlt nun noch? Richtig!
Die passende Hose, die dann wieder nur zu diesem Shirt passt und mich morgens zur "Raserei" bringt, gilt es, das Kind für den Kindergarten flux einzukleiden
(Ich sollte die Kombis immer gleich zusammen waschen und dann auf einem Bügel verstauen, aber nein ... man mag es ja gern etwas chaotisch).

Hier also das Höschen:











Und so ist der Kleine in diesem Sommer auch mal als wandelndes Schachbrett anzutreffen:)












Erinnert mich irgendwie stark an die Achziger! Fetzt!


Schnitte:
be positive aus der Ottobre 3/2015
Checkerhose von klimperklein
Stoff:
kleewald
Druckknöpfe:
3exter.net



Ganz liebe Grüße von

aennie


Kommentare:

  1. Tolles Outfit! Hihi,ja,Kreativität hat ihre eigenen Regeln ;O)

    LG Kirstin

    AntwortenLöschen
  2. Und wie das fetzt! Eine echte Aennie-Kombi eben...
    Super!

    AntwortenLöschen
  3. Sehr cooles Outfit, hast Du toll gemacht, grins. Und wer muss schon Kleiderschränke sortieren, das ist doch was für Weicheier...

    Liebe Grüße,
    Sophina

    AntwortenLöschen
  4. Mega! Gefällt mir richtig gut!! Würde ich meinen beiden Jungs auch so anziehen! :-)
    Liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
  5. Schicke Kombi! Da kann sich Dein Kleiner schon mal die besten Züge für die nächste Schach-WM überlegen ;)
    Die Hose finde ich besonders toll, die sieht super aus!
    LG,
    Alice

    AntwortenLöschen
  6. coooool - eine tolle kombi mit den passenden schuhen ;0)
    lg von der numi

    AntwortenLöschen
  7. Ahh, über den Schnitt bin ich auch gestolpert und wusste nicht, ob ich ihn hässlich oder super finden soll. Aber mit der Teilung und dem Schachbrett-Stoff sieht es echt super aus! Vielleicht teste ich es doch mal.

    AntwortenLöschen
  8. So schnell ist man für eine neue Kombi inspiriert. Ich finde alle Teile super. Schwarz-weiß geht ja immer. Und dann auch noch die passenden Schuhe dazu. Der Knaller.

    Liebste Grüße
    Fräulein Mai

    AntwortenLöschen

Ganz herzlichen Dank dafür, dass du dir Zeit nimmst, um mir hier eine Nachricht zu hinterlassen!
Ich freue mich sehr darüber und schicke liebe Grüße
aennie