Sonntag, 5. Juni 2016

Der Fuchs kommt mit!

Als Renate mir auch in diesem Jahr ein feines Päckchen mit Badelycra schickte, graute es mir zunächst ein wenig. Noch immer hatte ich etwas Respekt vor dem Stoff: weich und flutschig.

Aber als die diesjährige Sommer-Ottobre ins Haus flatterte, stand mein Vorhaben fest: Mein Sohn erscheint dieses Jahr am Meer mit einem Ganzkörperfuchs, der ihn vor der starken Sonneneinstrahlung schützt.

Und siehe da, das Vernähen des Badelycras war eigentlich gar nicht das Problem :)


Das ging sogar wirklich gut.
Zur kurzzeitigen Verzweiflung hat mich eigentlich nur der Reißverschluss gebracht. Genauer: Dieses kleine Stück unterhalb des Reißverschlusses.
Vielleicht kann mir jemand von euch einen Tipp geben, wie man das ohne Fluchen ganz einfach hinbekommt?

Der Schnitt der Ottobre gibt an Armen und Beinen eigentlich das Säumen vor, aber da ich leider immer noch keine Cover habe und nicht auf eine normale Zwillingsnaht vertrauen wollte (so ein Badelycra lässt sich ja schon ganz schön dehnen), habe ich Bündchen drangenäht.

Schnitt:
School of Fish aus der Ottobre 3/2016
Stoffe:
Badelycra Herr Fuchs dunkelblau  und uni orange von lauraundben.de


Liebe Grüße von

aennie



Kommentare:

  1. Ich habe ja auch gerade viel Badelycra vernäht und finde mittlerweile auch fürs Absteppen einen Zickzack mit 2mm am besten und dehnbarsten.

    Toll Dein Fuchs!!

    AntwortenLöschen
  2. Cool dein Fuchs und so viel schöner als die Badsachen, die man so kaufen kann.
    Einen Tipp für den RV hab ich leider nicht.
    Lg Sternie

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Aennie,
    deinen Anzug finde ich megatoll!!! Man sieht ihm an, dass du dir richtig viel Mühe gegeben hast und keinen Aufwand und keine Schwierigkeitshürde gemieden hast und tadaaaaaa - er ist perfekt geworden!! ... dieser Badelycra von Renate, die Farben, das Muster... die sind aber auch alle Mühe wert, nicht wahr??!!
    Ganz liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Oh, ein wunderschöner Anzug, total schön mit dem Fuchs!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  5. Sehr cool! Cover und Bade- und Sportlycra gehen übrigens nicht wirklich gut zusammen - falls dich das beruhigt. ;)

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  6. Tolle Ideel, daraus eine Ganzkörperbadeanzug zu nähen ;-)))

    Die Lösung mit den kleinen Bündchen an den Abschlüssen gefällt mir gut und sieht perfekt aus. Zum Reißverschluss: den Rest, also den letzten Zipfel mit einem Stück vom Stoff "verkleiden" - also der innenliegende Teil. Das habe ich in Kaufkleidung gesehen und kann mir vorstellen, dass das auch angenehm zu tragen ist. Weil nichts piekst.
    Auf deinen Bildern sieht das untere Ende gut aus. Ich kann da keine Patzer erkennen.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  7. Welche Größe hast du genäht ?

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Sandra, das ist Größe 98 für meinen ca. 100cm großen Jungen.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  9. Wow, der Anzug ist wirklich toll geworden!

    Liebe Grüße, Katha

    AntwortenLöschen

Ganz herzlichen Dank dafür, dass du dir Zeit nimmst, um mir hier eine Nachricht zu hinterlassen!
Ich freue mich sehr darüber und schicke liebe Grüße
aennie